Sri Lanka

Der Textil- und Bekleidungssektor Sri Lankas gehört…

… zu den wichtigsten Wirtschaftssektoren des Landes. Hier sind über 1 Mio. Menschen beschäftigt, davon 2/3 im informellen Bereich. Dies macht etwa 1/3 aller Arbeitsplätze im verarbeitenden Gewerbe aus. Im Jahr 2018 fielen 43% aller Exporte (ca. 5 Mrd.$) auf diesen Sektor, dabei ist die EU wichtigster Exportmarkt (ca. 2,1 Mrd.$)

Sri Lanka hat die ILO – Kernarbeitsnormen ratifiziert, dennoch werden systematisch Menschen- und Arbeitsrechte verletzt. Obwohl die gesetzliche wöchentliche Höchstarbeitszeit bei 57 Stunden (inkl. Überstunden) liegt, berichten Arbeiter*innen von 80-Stunden-Wochen, von regelmäßigen 16-Stunden-Schichten, bei Termindruck sogar von angeordneter Arbeit rund um die Uhr.

Da die Arbeiter*innen vom gesetzlichen Mindestlohn (79 Euro / 2019) nicht leben können, sind sie auf die Ableistung von Überstunden angewiesen. Nach Berechnungen der Asia Floor Wage Alliance liegt ein existenzsichernder Lohn bei 296 Euro (2019). Die Schwere der Notlagen zeigt sich auch daran, dass viele Arbeiterinnen einen Ausweg in der Prostitution suchen.

Ein besonderes Problem liegt in der Situation in den sog. Freihandelszonen. Die Arbeiter*innen leben dort oft unter prekären Bedingungen und müssen für ihre Unterkünfte hohe Mieten bezahlen, gewerkschaftliche Organisierung wird erschwert.

Die Corona-Krise hat auch die Arbeiter*innen in Sri Lanka hart getroffen, durch Fabrikschließungen, ausstehende Lohnzahlungen und Abfindungen sowie mangelnden Gesundheitsschutz. Gewerkschaften und NOG stellten fest, dass besonders die sog. Freihandelszonen zu Hot Spots für die Ausbreitung von Covid 19 geworden sind, bei unzureichenden Test- und Impfangeboten und fehlenden sicheren Quarantäne-Zentren.

In Sri Lanka lassen u. a. Lidl, Aldi, Adidas, C&A und H&M produzieren.

Foto oben: Tagelöhner*innen warten vor der Freien Exportzone bei Colombo auf Arbeit.

0%
Textilien/Bekleidung am Gesamtexport (2018)
0Mio
Beschäftigte Textil- und Bekleidungsindustrie (2019)
0
Gesetzlicher Mindestlohn (2021)
0
Lohn zum Leben (AFWA-Berechnung) (2021)

Quelle:

 GTAICIR – Eigene Recherchen Dietrich Weinbrenner 

Kontakt

Beauftragter für nachhaltige Textilien bei der Vereinten Ev. Mission

Dietrich Weinbrenner

Beauftragter für nachhaltige Textilien bei der Vereinten Ev. Mission

Dietrich Weinbrenner

Sprich mich dazu an: Arbeits- und Lebensbedingungen von Bekleidungsarbeiter*innen in Indonesien | Arbeit der Vereinten Evangelischen Mission | Spenden für die Kampagne für Saubere Kleidung

*Sonderthema: Ökofaire Bettwäsche und Frotteewaren für Großverbraucher der Diakonie (Krankenhäuser und Stationäre Altenhilfe)*

Ich biete Referate zu Themen der Kampagne für Saubere Kleidung im Ruhrgebiet an.

Ich arbeite von Witten aus.

E-Mail:weinbrenner-d [ät] vemission.org

Tel.:02302 - 912346

Berichte