NIKE: Zahl den Arbeiter*innen, was ihnen zusteht!

Sende einen Brief an NIKEoder starte deine eigene Aktion – und fordere: Zahl den Arbeiter*innen in Kambodscha, was ihnen zusteht!

„Als ich hörte, dass Violet geschlossen wurde, hatte ich das Gefühl, alles zu verlieren, was ich je für möglich gehalten hatte. Es ist schwer, Geld für den Schulbesuch meines Kindes zu bekommen, die Bank zu bezahlen oder für die medizinische Behandlung, wenn meine Familie krank ist.“
– Ung Chanthoeun, Gewerkschaftsführerin bei Violet Apparel

Mehr als 1200 Arbeiter*innen, die jahrelang Kleidung für NIKE hergestellt haben, wurden gleich in den ersten Monaten der Pandemie ohne Entschädigung und mit ausstehenden Lohnzahlungen entlassen. Seitdem kämpfen sie für ihre Rechte.

Unterstütze sie mit deiner Stimme: Sende einen Brief an NIKE!

Deine Aktion

Unterstütze die Arbeiter*innen mit einer eigenen Aktion. Hier findest du dafür ein Poster sowie Posterkarten zum Herunterladen und Ausdrucken.

Hintergrund

In Kambodscha verloren im Juli 2020 mehr als 1.200 Bekleidungsarbeiter*innen ihren Arbeitsplatz, als die Fabrik Violet Apparel, die der Ramatex-Gruppe gehört, plötzlich geschlossen wurde. Daraufhin forderten die Beschäftigten eine Entschädigung sowie die ihnen gesetzlich zustehenden Prämien und nicht gezahlten Löhne. Zu den Unternehmen, die mit der Fabrik in Verbindung stehen, gehört u. a. NIKE. Die Sport- und Lifestylemarke behauptet, die Beziehung zu der Fabrik im Jahr 2006 beendet zu haben, aber Fotos und Aussagen der Arbeiter*innen zeigen, dass die Fabrik viele Jahre für NIKE Kleidung produzierte, auch innerhalb des Jahres der Schließung. NIKE, der größte Abnehmer der Ramatex-Gruppe, hat es bisher versäumt, die Verantwortung zu übernehmen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nach Berechnungen der kambodschanischen Gewerkschaften und der Clean Clothes Campaign wurden den Textilarbeiter*innen in Kambodscha, die Waren für internationale Mode- und Sportbekleidungsmarken wie Adidas, VF, Target, Nike und Gap herstellen, während des landesweiten Lockdowns im April und Mai 2021 insgesamt schätzungsweise 109 Millionen $ an Löhnen vorenthalten.

Hier kannst mehr über die Auswirkungen der Pandemie auf Textilarbeiter*innen in Kambodscha lesen:

, , ,

Ähnliche Beiträge

Jetzt aktiv werden!

Menü