Linden unterstützt „Living Wage“!

Auch bei strahlendem Sonnenschein lassen Lindener Bürger*innen nicht locker: Hungerlöhne sind ein Produktionsfehler! „Return to sender!“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Countdown läuft: Bis Oktober werden europaweit Unterschriften für Existenzlöhne in der Bekleidungsindustrie gesammelt. Dann konfrontiert die Clean Clothes Campaign die EU-Kommission in Brüssel mit den Forderungen von Bürger*innen aus 17 Ländern.

Am Samstag, den 22. August 2015, kamen bei einer Aktion des 3WF Hannover in Linden mehr als 100 Unterstützer*innen zusammen.

Um der Forderung nach Existenzlöhnen mehr Gewicht zu verleihen, werden noch viele Unterschriften und Aktionen gebraucht.

Beim #livingwagedefect könnt Ihr Modemarken gezielt ansprechen und zum Handeln auffordern.

Das Aktionsmaterial kann ausgeliehen werden.

Ähnliche Beiträge

Jetzt aktiv werden!

Menü