November, 2019

29Nov allday30allday#CleanFriday-Aktionen für ein Lieferkettengesetz zu UnternehmensverantwortungDem Schnäppchentag ein Schnippchen schlagen!(Ganztags)

Termindetails

Am 29. November beginnt mit dem sogenannten “Black Friday”, dem Schnäppchentag des Jahres, das Weihnachtsgeschäft – das ganze Wochenende quellen Fußgängerzonen und Einkaufzentren traditionell über vor Sonderangebots- und Geschenkjäger*innen.

Von der schicken Fliege für die Abendgarderobe über die neue warme Jacke für kalte Wintertage bis zu den coolen Sneakers für den Elektro-Club geht hier auch massenhaft Mode über den Tresen. Woran viele dabei nicht denken: Wer hat die Kleidung eigentlich hergestellt? Wurden die Menschen dafür ausreichend bezahlt? Haben sie ihre Gesundheit dabei aufs Spiel gesetzt? Genau diese Fragen wollen wir mit unseren „Clean Friday“-Aktionen in die Öffentlichkeit tragen und so dem vorweihnachtlichen Schnäppchentag (/wochenende!) ein Schnippchen schlagen.

Deshalb lasst uns mitten in dem Gewusel ein sichtbares Gegenzeichen setzen – und öffentlichkeitswirksam mit einer „Clean Friday“-Aktion für ein Lieferkettengesetz werben. Statt dass Unternehmen mit billigen Preisen den Druck auf Arbeiter*innen weiter erhöhen, erhöhen wir mit eurer Hilfe den Druck auf Unternehmen: Gemeinsam fordern wir von der Bundesregierung ein Lieferkettengesetz für die Achtung der Menschenrechte und wirksamen Umweltschutz durch Unternehmen! So dass wir in Zukunft – ganz im Sinne der Clean Clothes Campaign – endlich sauberere Lieferketten ohne Menschenrechtsverletzungen an Textilarbeiter*innen sehen.

MACH MIT IN DEINER STADT!

BERLIN 
Wann: Samstag, den 30. November | 12:45 – ca. 15:00
Wo: Treffpunkt: S-Bahnhof Gesundbrunnen
Kontakt: Berliner Regionalgruppe: cccprojekt@inkota.de
Facebook-Event

 

Wann

November 29 (Freitag) - 30 (Samstag)

Menü