Über 50 Aktivist*innen, ein Ziel: Würdige Arbeitsbedingungen für alle Arbeiter*innen in der Bekleidungproduktion!

Über 50 Aktivist*innen, ein Ziel: Würdige Arbeitsbedingungen für alle Arbeiter*innen in der Bekleidungproduktion! Vom 26. bis zum 28. Januar fand das Aktionstreffen der Kampagne für Saubere Kleidung in Jena statt.

Alljährlich im Januar treffen sich Menschen aus den Mitglieds- und Partnerorganisationen der Kampagne für Saubere Kleidung und aus den Regionalgruppen, um gemeinsam Themen der Kampagne zu diskutieren, das Netzwerk zu stärken und Aktionsformen weiter zu entwickeln.

Nach dem wichtigen Rückblick auf Erreichtes im Jahr 2017 stand vor allem die Praxis und Planung für Aktionen im Jahr 2018 im Fokus des Treffens. Aktuelle Themen bleiben Internationale Solidarität, Lohn zum Leben, Bündnis für nachhaltige Textilien, der Bangladesch-Accord, die Arbeitsbedingungen in der Schuh- und Lederindustrie #ChangeYourShoes, Kinderbetreuung von Fabrikarbeiter*innen #WerPasstAuf, und Transparenz in der Bekleidungsindustrie #GoTransparent. Wir übten uns in der Arbeit mit Aktionstheater, Mobilisierungsvideos und Adbusting. Wer selbst aktiv werden möchte, es aber nicht zum Aktionstreffen geschafft hat, findet zahlreiche tolle Anregungen im Aktions-ABC auf unser neuen und in Jena viel bejubelten Website!

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit im kommenden Jahr! Wer auf dem Laufenden bleiben möchte, sollte unseren Newsletter abonnieren!

 

Organisiert wurde das Treffen durch ein Team aus dem Koordinationsbüro der Kampagne und Vertreterinnen verschiedener Mitgliedsorganisationen (Entwicklungspolitische Netzwerk Sachsen, INKOTA-netzwerk, FEMNET). Gefördert durch Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie mit Mitteln des evangelischen Kirchlichen Entwicklungsdienstes.

Save the date: Das nächste Aktionstreffen findet vom 25.-27. Januar 2019 statt.

,

Ähnliche Beiträge

Jetzt aktiv werden!

Menü