Toolkit: Adressing Forced Labor and Modern Slavery Risks

A Toolkit for Corporate Suppliers: Addressing Forced Labor and other Modern Slavery Risks

Das Toolkit soll Unternehmen, die in globalen Lieferketten tätig sind, dabei helfen, die Geschäftsbereiche mit dem höchsten Risiko für moderne Sklaverei schnell zu identifizieren und einen Plan zu entwickeln, um Risiken zu erkennen, zu verhindern und zu bewältigen. Das Toolkit ist vor allem für kleine und mittlere Unternehmen gedacht, kann aber auch Unternehmen aller Größenordnungen helfen, die die Risiken der modernen Sklaverei noch nicht kennen. Global Business Coalition against Human Trafficking (GBCAT) hat ebenfalls eine einseitige Infografik veröffentlicht, in der Praktiken zur Vermeidung von Zwangsarbeit hervorgehoben werden, und hat auf seinem Lieferant*innenportal eine Liste von Ressourcen für Lieferant*innen zusammengestellt, die zusätzliche Anleitungen bieten.

Zum Toolkit (in englischer Sprache): Adressing Forced Labor and other Modern Slavery Risks – A Toolkit for Corporate Suppliers (pdf, 500 KB)

, ,

Ähnliche Beiträge

Jetzt aktiv werden!

Menü