Die Entkernung von Baumwolle – Harte Arbeit für weiche Fasern

Der indische Bundesstaat Gujarat – im Westen Indiens gelegen – ist der bedeutendste Baumwollproduzent innerhalb des Landes und deshalb auch ein Hauptzentrum der Baumwollentkernung. Die Entkernung der Rohbaumwolle ist nötig, um die Baumwollfasern und damit die wichtigste Naturfaser in der Textilindustrie, zu gewinnen. Die Entkernungsindustrie siedelt sich in der Nähe der Anbaugebiete an, weil die nicht entkernte Baumwolle in Volumen und Gewicht viel aufwendiger zu transportieren wäre als die Baumwollfasern, die nur rund 40 % des Gewichts der Rohbaumwolle ausmachen.

Download Fact Sheet (pdf)

Bestellung

Kontakt:
Dr. Sabine Ferenschild
SÜDWIND
Tel.: 0228-763698-16
E-Mail: ferenschild@suedwind-institut.de

, , , , , , ,

Ähnliche Beiträge

Jetzt aktiv werden!

Jetzt zur Fußball-Europameisterschaft 2021 für Arbeitsrechte aktiv werden!

Denn Näher*innen weltweit, die Trikots und Fanartikel produzieren, verdienen eine Laola-Welle der Anerkennung. Damit sich die Fans von Mega-Sportereignissen wie der Fußball-EM, der WM oder den Olympischen Spielen zu ihrem Lieblings-Team bekennen können, werden Fanartikel in riesigen Mengen gefertigt. Unsichtbar bleibt dabei, wer hinter den Kulissen agiert: die Näher*innen, die in den Zulieferfabriken wahre Wunder vollbringen.

JETZT MITMACHEN
Menü