Erinnert Ihr Euch an Rana Plaza? Informiert Euch! Macht mit!

Am 24. April 2013 stürzte das Rana Plaza Gebäude in Bangladesch ein und nahm 1.134 Textilarbeiter*innen das Leben. Jetzt – sieben Jahre nach der wohl größten Katastrophe in der Bekleidungsbranche – haben sich die allgemeinen Arbeitsbedingungen für die Arbeiter*innen nur wenig verbessert. Gerade in der derzeitigen Corona-Krise wird zudem deutlich, wie wenig Verantwortung die großen Mode-Unternehmen wirklich für ihre textilen Wertschöpfungsketten übernehmen.

Macht mit! Werdet aktiv!

Leider mussten viele geplante Veranstaltungen und Demonstrationen abgesagt werden, deswegen hat FEMNET mit der Kleiderei eine Stencil-Aktion konzipiert, an der Ihr ganz einfach teilnehmen könnt.  So können wir in Zeiten von Social Distancing trotzdem gemeinsam ein Zeichen setzen und auf die Missstände der Textil- und Modebranche hinweisen.

Wir haben zwei Schablonen erstellt, die Ihr ganz einfach runterladen und basteln könnt. Mit unserer Schablone „Rana Plaza Never Again (PDF-Datei)“ möchten wir an den Gedenktag des Gebäudeeinsturzes erinnern. Außerdem fordern wir „#PayUp“ (PDF-Datei) und verlangen von den Modeunternehmen, keine bereits platzierten Aufträge zu stornieren, sodass die Fertigungsbetriebe nicht auf ihren Waren sitzen bleiben und Textilarbeiter*innen ihren verdienten Lohn bekommen.”

>>> weitere Infos und wichtige Hinweisen auf femnet.de

 

Am Gedenktag selbst wird ein Aktionsvideo veröffentlicht an dem viele unsere Regionalgruppen zusammen mit INKOTA-netzwerk gearbeitet haben.


TEILT UNSER AKTIONSVIDEO

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

… AUF FACEBOOK, INSTAGRAM, TWITTER, ODER DEN YOUTUBE-LINK PER EMAIL!


Informiert Euch!  Tauscht Euch aus!

Juni

Keine Termine

Seid dabei!

Ähnliche Beiträge

Jetzt aktiv werden!

Menü