Unzählige Aktionen und nur eine Forderung: H&M, versprochen ist versprochen!

Geschehenes

Mit Straßenaktionen und einer Social Media Kampagne fand vom 23. – 29. November 2018 die internationale Aktionswoche „Turn Around, H&M!“ statt.

Die Kampagne der Clean Clothes Campaign zu H&M’s Lohnversprechen, welche mit der Aktionärsversammlung in Stockholm am 9. Mai 2018 begann, mobilisierte bundesweit und global zahlreiche Aktivist*innen, welche H&M auffordern, seine Versprechen einzulösen: Bis 2018 sollten rund 850.000 Arbeiter*innen seiner ‘Gold’-und ‘Platin’- Zulieferfabriken einen existenzsichernden Lohn bekommen.

Es gab Aktionen z.B. in Hongkong, London, Brüssel oder Neu-Dehli. In acht deutschen Städten – Berlin, Bonn, Dresden, Greifswald, Hannover, Mannheim, Münster und Neumünster – erinnerten wir den Moderiesen an die noch ausstehenden Zahlungen. Hier ein paar Eindrücke:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Reaktion zeigt H&M?

Seit der Veröffentlichung unseres Lohn-Reports im September hat H&M massiv an den Botschaften seiner Webseite gearbeitet, neue Lohndaten hochgeladen – einige dieser neuen Informationen sind Reaktionen auf unsere Kampagne. Zudem hat H&M lokale Büros in den Balkan-Staaten kontaktiert, um mehr zu lernen über die Länder. Wir schließen darauf, dass das Unternehmen durch die Publikation unseres Lohn-Reports wachsam geworden ist.

Das alles ändert jedoch noch nichts an den Löhnen der Arbeiter*innen. Was hat sich dort geändert?

Es gibt einen Befund vom türkischen Lieferanten, der für den Lohn-Report untersucht wurde, dass dort höhere Löhne gezahlt werden. Mehr wollten die Beschäftigten nicht sagen, offenbar werden sie unter Druck gesetzt.

Und somit werden wir weiter beobachten und H&M auffordern, den Worten Taten folgen zu lassen.

Was kannst du tun?

Mit Deinem Einfluss können wir Druck auf H&M ausüben, damit es endlich die Kurve kriegt!

  1. Unterzeichne die Petition! Wir haben uns mit WeMove.eu zusammengeschlossen, um unseren Stimmen noch stärker Gehör zu verschaffen.
  2. Nutze Deine Stimme und verfasse deine Aufforderung an H&M mit den Hashtags #TurnAroundHM und #LivingWageNow. 
, , ,

Ähnliche Beiträge

Jetzt aktiv werden!

Jetzt zur Fußball-Europameisterschaft 2021 für Arbeitsrechte aktiv werden!

Denn Näher*innen weltweit, die Trikots und Fanartikel produzieren, verdienen eine Laola-Welle der Anerkennung. Damit sich die Fans von Mega-Sportereignissen wie der Fußball-EM, der WM oder den Olympischen Spielen zu ihrem Lieblings-Team bekennen können, werden Fanartikel in riesigen Mengen gefertigt. Unsichtbar bleibt dabei, wer hinter den Kulissen agiert: die Näher*innen, die in den Zulieferfabriken wahre Wunder vollbringen.

JETZT MITMACHEN
Menü