#PayYourWorkers: Macht mit bei der Aktionswoche!

Macht mit

Fordere mit uns die Marken auf, ihre Verantwortung während der Pandemie zu übernehmen!

Millionen von Arbeiter*innen in der globalen Bekleidungsindustrie haben während der COVID-19-Pandemie nicht ihren vollen Lohn erhalten oder ihren Arbeitsplatz ohne angemessene finanzielle Entschädigung verloren. Die Menschen, die unsere Kleidung herstellen, verdienen seit Jahrzehnten Armutslöhne, die ihnen keine Ersparnisse gelassen haben, mit denen sie eine Krise überleben könnten. Die Textilarbeiter*innen und ihre Familien können ihre Lebensunterhaltungskosten nicht mehr zahlen und müssen hungern, ohne Hoffnung für ihre Zukunft.

Hier bleibst du auf dem Laufenden für unsere Aktionswoche, die am 16. November beginnt.

Wir rufen ALLE Marken auf, Verantwortung für die Menschen zu übernehmen, die ihre Kleidung herstellen, und dafür zu sorgen, dass die Arbeiterinnen und Arbeiter in der Bekleidungsindustrie den ihnen zustehenden Lohn erhalten. Schließt euch uns an, adressiert die Modegiganten!

Wir rufen insbesondere H&M, Nike und Primark auf, aber ALLE Marken müssen sich zur Lohnzusicherung verpflichten!

TAKE ACTION!

Was kannst du tun? Lesen, teilen und handeln:

Fordere die Marken auf, die Verantwortung für ihre Lieferketten zu übernehmen, indem sie für ihre Bestellungen bezahlen. – #PayUp und stellt sicher, dass die Arbeiter*innen ihren Lohn erhalten – #PayYourWorkers.

1. Frag H&M, Nike, Primark oder deine Lieblingsmarke in den sozialen Medien: Was unternehmt ihr, um eure Arbeiter*innen zu bezahlen? What are you doing to #PayYourWorkers?

Zum Beispiel mit folgenden Posts:

An Nike:

  • Bezahlt @Nike die von der Fabrik Violet Apparel entlassenen Arbeiter*innen, die aufgrund fehlender Aufträge geschlossen wurde? Über eintausend Arbeiter*innen, darunter auch schwangere Frauen, haben ohne Vorankündigung ihren Arbeitsplatz und Lohn verloren, so dass sie mitten in einer Pandemie mittellos sind. @Nikewomen #PayYourWorkers
  • Mehr als ein Dutzend Marken haben sich bereits verpflichtet, dafür zu sorgen, dass die Arbeiter*innen in der Bekleidungsindustrie während der Pandemie voll bezahlt werden – was hält Dich davon ab, @nike? #PayYourWorkers

An H&M:

  • Stellt @hm sicher, dass die Menschen, die ihre Kleidung hergestellt haben, bezahlt werden? 1.200 Arbeiter*innen verloren über Nacht ihren Arbeitsplatz, als ECC II, die nur für @hm produzierten, plötzlich stillgelegt wurde, obwohl H&M sich verpflichtet hatte, alle Lieferanten für Aufträge vollständig zu bezahlen. #PayYourWorkers
  • 4,60 $ Tageslohn – Post-Lockdown nur noch 50% Lohn erhalten – Fabrikbetreiber zwingen Beschäftigte zur Kündigung. Was tut @hm, um sicherzustellen, dass ihr Lieferant ECC II in #Indien die Leute bezahlt, die ihre Kleidung herstellen? #PayYourWorkers
  • Hallo @hm, wir warten darauf, dass Du dich zur Lohnzusicherung verpflichtest und sicherstellst, dass Deine Arbeiter*innen in der Bekleidungsindustrie während der Pandemie ihren Lohn erhalten. #PayYourWorkers

An Primark:

  • Als die Arbeiter*innen der Fabrik Fakir Knitwears Ltd., die Kleidung für @Primark herstellte, protestierten, um ihren vollen Lohn zu erhalten, wurden sie verhaftet und fälschlicherweise des Vandalismus‘ angeklagt. Was tut @Primark, um sicherzustellen, dass die Arbeiter*innen bezahlt werden? Do you #PayYourWorkers?
  • Die vollständige Bezahlung Deiner Lieferanten für stornierte Aufträge war das absolute Minimum. Wir brauchen eine Lohnzusicherung, um sicherzustellen, dass Deine Arbeiter*innen in der Bekleidungsindustrie @primark bezahlt werden. #PayYourWorkers

An alle Brands und deine Lieblingsmarke:

  • Marken wie @Nike @Primark und @hm, müssen sicherstellen, dass die Arbeitnehmer*innen in ihrern Lieferketten während der Pandemie ihren vollen Lohn erhalten. Engagiert Euch für die Lohnsicherung und #PayYourWorkers !
  • Über 1.400 Sozialschutzmaßnahmen, die von den Regierungen seit dem Ausbruch von COVID-19 verabschiedet wurden, sind nach Ansicht des UN-Experten für extreme Armut unzureichend. Marken müssen Verantwortung für ihre Lieferketten übernehmen und Arbeiter*innen bezahlen #PayYourWorkers @Nike @Primark @hm @[Deine Lieblingsmarke]
  • @[Deine Lieblingsmarke], wie kannst Du es zulassen, dass die Arbeiter*innen, die Deine Gewinne ermöglicht haben, während einer Pandemie hungern müssen? Es ist an der Zeit, dafür zu sorgen, dass die Beschäftigten, die Deine Kleidung hergestellt haben, ihren Lohn erhalten. #PayYourWorkers

2. Verbreite unsere Kleidungsetiketten in den Läden. 
Druck unsere doppelseitigen Kleidungsetiketten auf A4 aus und schneide sie entlang der markierten Linien zu. Der QR- Code führt Menschen zur englischen Aktionsseite. Mach ein Foto von deiner Aktion und poste es oder schick es uns an lohnzumleben@saubere-kleidung.de  um die Stimmen der Arbeiter*innen noch mehr zu verstärken. 

Kleidungsettiketten: Über das Bild geht’s zur pdf für den Druck

3. Lies mehr zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Lohnsituation der Textilarbeiter*innen im Bericht der Clean Clothes Campaign von August „Un(der)paid in the pandemic“ und auf unserem Blog zu den Corona-News

3. Unterzeichne unseren Appell an die Modemarken #PayUp

4. Besuche die englische Kampagnenseite #PayYourWorkers für weitere Hintergrundinformationen zur Situation

5. Bleib auf dem Laufenden auf unseren Social Media Kanälen facebook, twitter, instagram! Aus allen Teilen unseres Netzwerks werden weitere Aktionen folgen. Wir werden nicht akzeptieren, dass Arbeiter*innen unbezahlt bleiben!

 

#PayYourWorkers: Warum müssen Marken bezahlen?
Marken und Einzelhändler haben eine rechtliche und moralische Verantwortung, dafür zu sorgen, dass die Beschäftigten in ihren Lieferketten nicht den Preis für diese Pandemie zahlen. Als Hauptprofiteure in der Lieferkette haben die Marken eine große Macht und die Möglichkeit, einzugreifen. In den UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte ist die Rolle der Verantwortung von Unternehmen in Bezug auf die Menschenrechte klar festgelegt. Marken müssen sicherstellen, dass die Arbeiter*innen, die zu Beginn der Krise ihre Kleidung hergestellt haben, ihre gesetzlich geschuldeten Löhne und Abfindungen erhalten.

, , , , , , , , , , ,

Ähnliche Beiträge

Jetzt aktiv werden!

Es wurden keine Ergebnisse gefunden

Menü