Gewerkschaftsrechte

Die 10 schlimmsten Länder der Welt für Arbeitnehmer*innen

Der Internationale Gewerkschaftsbund (IGB) veröffentlicht jedes Jahr einen Report zur Verletzung von Gewerkschafts- und Arbeitnehmerrechten weltweit. Seit einigen Jahren enthält dieser “Global Rights Index” auch eine Liste der zehn “schlimmsten…
, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Zwischen Recht und Realität. Vereinigungsfreiheit und Kollektivverhandlungen

Vor fast 70 Jahren wurde das internationale Arbeitsrecht um zwei zentrale Abkommen zur Vereinigungsfreiheit und zum Recht auf Kollektivverhandlungen erweitert, zwei Abkommen, ohne deren Umsetzung menschenwürdige Arbeitsbedingungen nicht durchgesetzt werden…
, , , , ,

Mission gescheitert? Die Internationale Arbeitsorganisation und ihr Einsatz für menschenwürdige Arbeit

Mit der Gründung der ILO vor fast 100 Jahren bewies die Staatengemeinschaft ihr gewachsenes Bewusstsein dafür, dass sozialpolitische und arbeitsrechtliche Fragen nicht nur innenpolitische, sondern vielmehr internationale Bedeutung haben. Als…
, , , , , , ,

Positive Entwicklungen in Bangladesch- aber die Krise in Bangladeschs Textilsektor ist noch nicht überstanden!

Nach Monaten internationaler Proteste von Gewerkschaften und Nichtregierungsorganisationen weltweit, kam es zu einer Einigung zwischen Gewerkschaften, dem Arbeitsministerium und Arbeitgebern in Bangladesch, alle inhaftierten Gewerkschafter*innen frei zulassen. Die Kampagne für…
, , , , , ,

Überprüfung des Zollpräferenz-System (GSP) zwischen der EU und Bangladesch gefordert – #EveryDayCounts

Seit Dezember 2016 sind in Bangladesch zahlreiche Gewerkschafter- und Arbeiter_innen verhaftet und Gewerkschaftsbüros geschlossen worden, weil sie sich an einem friedlichen Streik für eine Verdreifachung der Löhne beteiligt haben. Außerdem…
, , , , , ,

CCC fordert Freilassung chinesischer Arbeitsrechtsaktivisten

Die Kampagne für Saubere Kleidung unterstützt die Erklärung von Hong Kongs gewerkschaftlichen Gruppen und Arbeiterinitiativen zu der Verfolgung von Arbeiteraktivisten in Guangdong. Die Arbeiteraktivisten aus Guangdong, Zeng Feiyang, Meng Han,…
, , , , , , , , ,

Arbeitsrechte „mit Füßen getreten“

„Made in Europe“ steht für Qualität und faire Arbeitsbedingungen. Mehrere Recherchen der Clean Clothes Campaign und der Initiative Change Your Shoes zeigen erstmals die Realitäten in der europäischen Schuhindustrie auf:…
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Folgen des Freihandels. Das Ende des Welttextilabkommens und die Auswirkungen auf die Beschäftigten

Die Frage nach Chancen und Grenzen eines globalisierten Freihandels wird derzeit in Deutschland kontrovers diskutiert. Während Teile der Wirtschaft und Akteure aus der Politik die Segnungen des freien Marktes nicht…
, , , , , , ,

„Schneller arbeiten oder raus!“

Die US-amerikanische Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch hat nachgeforscht, ob sich die skandalösen Arbeitsbedingungen in kambodschanischen Bekleidungsfabriken endlich verbessert haben … und die Ergebnisse in ihrem Report „Work faster or get…
, , , , , , , , , , , , ,

Osteuropa – Die Länderdossiers

In Osteuropa und der Türkei wird schon seit Jahrzehnten für die Mode- und Schuhmarken auf dem Weltmarkt gefertigt. Wir fragen nach, ob die Näher*innen auch davon leben können. Die Clean Clothes…
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Menü